Gindelalm 2

Die traditionsreiche Gindelalm ist ein beliebtes Tourenziel zwischen Schliersee und Tegernsee. Auf der Alm gibt es gleich drei bewirtschaftete Hütten, die verschiedenen Eigentümern gehören. Die älteste Hütte soll um die 300 Jahre alt sein. Von der Sonnenterrasse der Gindelalm 3 genießen Wanderer einen wunderschönen Ausblick auf München und das bayerische “Flachland”.

Der Berggasthof

Die Alm liegt am Sattel zwischen Gindelalmschneid und Auerberg und eignet sich bestens als Ziel für einen Tagesausflug aus München. Von der Sonnenterrasse der Gindelalm 2 und Gindelalm 3 erwartet Wanderer und Mountainbiker ein herrlicher Blick auf die Aiplspitz, den Breitenstein und den Wendelstein.

Die Gindelalm 2 ist die größte der drei Hütten und bietet Übernachtungsmöglichkeiten für 35 Personen. An hoch frequentierten Tagen kann aber auch hier der Platz eng werden. Praktisch also, dass die Hütten mit den Hausnummern 1 und 3 jeweils nur ein paar Schritte in nördlicher bzw südlicher Richtung entfernt sind.

Die drei Hütten haben in der schneefreien Zeit, üblicherweise von Anfang Mai bis Ende Oktober, täglich geöffnet (kein Ruhetag).​ Im Winter ist die Alm geschlossen.

Gindelalm Schliersee Tegernsee
Die Gindelalm traumhaft gelegen zwischen Schliersee und Tegernsee

Das Essen

Das kulinarische Angebot auf der Gindelalm entspricht dem Standard. Man könnte einiges besser, aber vieles auch schlechter machen. Am besten greift man bei den Produkten zu, die direkt auf der Alm hergestellt werden. Butter, Buttermilch und Quark kommen von den Kühen, die auf der Almwiesen grasen. Bei manchen regionalen Klassikern, die hier angeboten werden, lässt aber leider zu wünschen übrig. Der Kaiserschmarrn (Gindelalm 2) ähnelt eher einem Pfannkuchen als der locker-luftigen Lieblingsspeise der Österreicher. Auch die Kaspressknödel werden keine kulinarische Auszeichnung gewinnen. Dafür sollen der Kuchen und die kalten Speisen ganz gut sein. Und was gibt es schöneres als eine einfache gemütliche Brotzeit mit Blick in die Bergwelt.

Kaspressknödel auf der Gindelalm
Kaspressknödel auf der Gindelalm 2

In der Nähe

Von der Gindelalm aus führen unzählige Wanderwege sowohl in Richtung Tegernsee als auch Schliersee. Naheliegend – inhaltlich als auch örtlich – ist ein schneller Abstecher auf die Gindelalmschneid – in 15 Minuten steht man bereits auf dem Gipfel.

Besonders zu empfehlen ist die Überschreitung von Schliersee über die Gindelalm nach Tegernsee auf dem Prinzenweg. Es empfielt sich aus logistischen Gründen die Anreise mit der Bayerischen Regiobahn (ehemals BOB). Diese Traumtour startet am Bahnhof Schliersee (bzw. Hausham), führt über die Gindelalm, weiter über das Berggasthof Neureuth bis zum Tegernsee, wo es mit der BRB wieder zurück Richtung München geht.

Gipfel und Touren: Gindelalmschneid (1.335 m, 15 min); Baumgartenschneid (1.448 m, 30 min); Kreuzbergköpfel (1.273 m 45 min); Rohrkopf (1.316 m, 50 min).

Unser Fazit

Die Gindelalm ist bestens geeignet für Wanderer und Mountainbiker, für Familien und Gipfelstürmer. Da die meisten Wanderwege, die hier hinauf führen, von leichtem Charakter sind, ist die Alm entsprechend gut besucht. Wer etwas mehr Ruhe genießen möchte, plant sein Besuch unter der Woche zum Feierabend.

Öffnungszeiten, Anreise & Parken

Vom 18.Mai 2020 bis Montag 19.Oktober 2020 geöffnet (kein Ruhetag). An Sonn- und Feiertagen ab 18 Uhr geschlossen.

Adresse: Gindelalmstraße 2, 83734 Hausham

Parken ist in Hausham am Ende der Alpenstraße oder in Schliersee am Wanderparkplatz Hennererhof möglich. Von beiden Parkplätzen startet der Aufstieg (jeweils ~1,5 Stunden). Weitere Informationen zur Wanderung.