Seehamer See Weyarn Miesbach

Die abwechslungsreiche Radtour startet am Schliersee und umrundet den Seehamer See im Norden des Landkreises Miesbach. Der Seehamer See und das umliegende Wattersdorfer Moor gelten seit 2016 also Europäisches Naturerbe.

Anspruch

  • Mittelschwere Radtour

Tourdaten

  • 2:40 h
  • 39 km
  • 340 m
  • 340 m

Zusammenfassung

Schliersee nach Miesbach: 8 km
Miesbach nach Thalham: 7 km
Thalham zum Seehamer See: 5 km
Vom Seehamer See zum Schliersee: 19 km

Anreise

Die Radtour startet am Bahnhof Schliersee. Anreise mit der BOB ab München Hauptbahnhof, Donnersbergerbrücke oder Harras. Reist man mit dem Auto für einen Tagesausflug an, bietet es sich an, am Wander- und Badeparkplatz Neuhauser Straße am Südufer des Schliersees zu parken. Sind dort alle Parkplätze belegt, parkt man am besten am Bahnhof Fischhausen-Neuhaus, etwa einen Kilometer südlich des Schliersees.

Wegbeschreibung

  • Startpunkt: Bahnhof Schliersee

Schliersee nach Miesbach: 8 km

Wir fahren südlich des Bahnhofs Schliersee auf der Perfallstraße Richtung See, folgen ihr bis zu ihrem Ende, um nach der Kirche St. Martin links in den Mühlweg zu biegen. Der Mühlenweg überquert nach einigen hundert Metern die Schlierach und wir biegen rechts in die Schlierachstraße. Der weitere Radweg bis Miesbach verläuft leicht abschüssig und ist durchgängig sehr gut beschildert.

Miesbach nach Thalham: 7 km

In Miesbach verläuft der Radweg am Marktplatz vorbei durch die Stadt, folgt der Rathausstraße und biegt nördlich des Bahnhofs links in Schützenstraße ab. Nach etwa 5 Kilometern auf der Thalhamer Straße biegt man nach dem Wirtshauses Gotzinger Trommel rechts über die Mangfall ab und folgt der Beschilderung nach Thalham.

Radweg zum Seehamer See
Radweg zum Seehamer See

Thalham zum Seehamer See: 5 km

Der nächste Ort ist Reichersdorf. Dort lohnt sich ein Blick auf die Allerheiligenkapelle, ein fast 400 Jahre altes Baudenkmal. Darunter liegt ein unterirdisches Gangsystem, worin sich früher eine Kapelle als Wallfahrts- und Andachtsstätte befand. Nach wenigen Minuten erreicht man nun das Nordufer des Seehamer Sees.

naturschutzgebiet-seehamer-see
Naturschutzgebiet Seehamer See

Der See gilt aufgrund seiner sensiblen Flora und Fauna als Europäisches Naturerbe. Seltene Vogelarten brüten in den Uferzonen und im Winterhalbjahr dient der Seehamer See als Rastbiotop für Wasservögel.

Vom Seehamer See zum Schliersee: 19 km

Die Umrundung des Seehamer Sees gelingt auf einer gut ausgebauten und kaum befahrenen Straße. Am Südufer angelangt, folgt man der Beschilderung nach Reichersdorf. Ab dort entspricht der Rückweg dem Hinweg.

Einkehrmöglichkeiten

Startet man die Radtour Vormittags am Schliersee, bietet es sich an, auf dem Rückweg zur Mittagszeit in Miesbach eine Pause einzulegen. In der Miesbacher Stadtmitte befinden sich das Weißbräustüberl der lokalen Weißbierbrauerei Hopf und der Bräuwirt. Beide Restaurants verfügen über einen gemütlichen Außenbereich und eignen sich sehr gut, um mit seinem Rad eine Pause einzulegen. Angeboten werden klassische bayerische Gerichte zum lokalen Hopf Weißbier.

Knurrt der Magen schon früher, bietet sich die Gotzinger Trommel an, ein Traditionswirtshaus aus dem 17. Jahrhundert im Mangfallhochufer bei Weyarn. Direkt am Seeufer befindet sich das Gasthaus am Seehamer See mit einem schönem Biergarten am See.

gasthaus-wirtshaus-am-seehamer-see
Gasthaus am Seehamer See

Gasthaus am Seehamer See
Hauptstraße 32
83629 Weyarn

Weissbräustüberl
Marienplatz 6
83714 Miesbach

Gasthof und Metzgerei Bräuwirt
Marktplatz 3
83714 Miesbach

Gotzinger Trommel
Gotzing
83629 Weyarn

Karte